Was ist eine Vermögensauskunft und warum ist sie wichtig?

Eine Vermögensauskunft ist eine Aufstellung aller Vermögenswerte und Schulden einer Person. Sie dient dazu, einen Überblick über die finanzielle Situation zu erhalten und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung zu ergreifen. Insbesondere bei größeren finanziellen Entscheidungen, wie zum Beispiel einer Immobilienfinanzierung, ist eine Vermögensauskunft von großer Bedeutung.

Wie erstellt man eine Vermögensauskunft?

Um eine Vermögensauskunft zu erstellen, sollten Sie alle Vermögenswerte und Schulden aufschreiben. Dazu gehören beispielsweise:

  • Immobilien
  • Sparbücher, Aktien, Fonds
  • Konten, Kreditkarten
  • Versicherungen
  • Schulden, wie zum Beispiel Kredite oder Leasingverträge

Es ist wichtig, dass die Vermögensauskunft möglichst genau und aktuell ist. Um dies sicherzustellen, sollten Sie regelmäßig Ihre Finanzen überprüfen und die Vermögensauskunft entsprechend anpassen.

Was gehört nicht zu einer Vermögensauskunft?

In einer Vermögensauskunft werden nur Vermögenswerte und Schulden erfasst, die tatsächlich vorhanden sind. Dazu gehören beispielsweise nicht:

  • Erwartete Erbschaften oder Schenkungen
  • Unterhalt, der noch nicht gezahlt wurde
  • Steuererstattungen, die noch nicht erfolgt sind

Wie nutzt man eine Vermögensauskunft?

Eine Vermögensauskunft kann auf verschiedene Weise genutzt werden:

    • Überprüfung der eigenen Finanzlage: Eine Vermögensauskunft gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Finanzen und ermöglicht es Ihnen, eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen.
  • Planung von Finanzierungen: Wenn Sie beispielsweise eine
    Immobilie finanzieren möchten, wird von den Banken oft eine Vermögensauskunft verlangt. Diese dient dazu, die Kreditwürdigkeit zu prüfen und die Höhe des Kredits festzulegen.
  • Optimierung der Finanzen: Anhand der Vermögensauskunft können Sie erkennen, wo Sie Geld sparen oder besser anlegen können. Ein Finanzberater kann Ihnen dabei helfen, Ihre Finanzen zu optimieren.
  • Erstellung eines Budgets: Eine Vermögensauskunft kann Ihnen dabei helfen, ein realistisches Budget zu erstellen, indem Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben im Vergleich betrachten.

Fazit: Vermögensauskunft als wichtiger Bestandteil der Finanzplanung

Eine Vermögensauskunft ist ein wichtiger Bestandteil der Finanzplanung. Sie gibt einen Überblick über die eigene Finanzlage und ermöglicht es, Finanzierungen, Optimierungen und Budgetplanung durchzuführen. Es ist wichtig, die Vermögensauskunft regelmäßig zu aktualisieren und sorgfältig zu erstellen, um eine realistische Einschätzung der Finanzen zu erhalten.


Wie läuft eine Vermögensauskunft ab?

Es enthält Fragen zu Einkommen, Unterhaltsansprüchen, Arbeitgeber, Pkw, Bargeld, Konten, Kapitallebensversicherungen, Aktien und vielem mehr. In der Vermögensauskunft wird auch nach dem Einkommen von Ehegatten und Kindern gefragt. Dies bedeutet nicht, dass Ehegatten und Kinder für Ihre Schulden haften.

Was passiert mit Schulden nach Vermögensauskunft?

Was passiert, wenn man die Vermögensauskunft abgibt? Die Abgabe der Vermögensauskunft wird im Schuldnerverzeichnis des zentralen Vollstreckungsgericht gespeichert. Außerdem müssen Sie nun mit einer Kontopfändung oder Lohnpfändung rechnen, weil Ihr Gläubiger nun Ihre Kontodaten und Ihren Arbeitgeber kennt.

Was muss ich bei einer Vermögensauskunft angeben?

Anschrift des Arbeitgebers. Aktuelles Einkommen. Alle existierenden Konto- und Bankverbindungen. Immobilien, z. Fahrzeuge. Weitere Sach- und Wertgegenstände (Kunst, Schmuck etc.). Besitz von Lebensversicherungen und Bausparverträge.

Wie lange dauert eine Vermögensauskunft?

Wie lange ist die Vermögensauskunft gültig? Nach Ablauf von zwei Jahren wird der Eintrag vom Zentralen Vollstreckungsgericht gelöscht. Der Schuldner muss die Vermögensauskunft erneut abgeben, wenn die Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Wie viel kostet eine Vermögensauskunft?

Nach Nr. 260 KV GvKostG erhält der Gerichtsvollzieher für die Abnahme der erneuten Vermögensauskunft nach § 802d ZPO eine Gebühr in Höhe von 33 EUR zuzüglich Auslagenpauschale nach Nr. 713 KV GvKostG sowie der Ladungskosten für den Schuldner nach Nrn. 101, 702 KV GvKostG.

Wird die Vermögensauskunft in die Schufa eingetragen?

Leisten Sie trotz Aufforderung keine Abgabe der Vermögensauskunft, kann die SCHUFA diese Information als Negativmerkmal hinterlegen.

Was passiert wenn der Gerichtsvollzieher nichts pfänden kann?

Findet der Gerichtsvollzieher nichts von ausreichendem Wert vor, muss der Schuldner eine eidesstattliche Erklärung, früher Offenbarungseid genannt, abgeben. Zudem erfolgt ein Eintrag ins Schuldnerverzeichnis des Amtsgerichts.

Wird die Vermögensauskunft überprüft?

Während die Vermögensauskunft auf eine umfassende, keiner Überprüfung unterzogene Selbstauskunft des Schuldners zielt, holt der Gerichtsvollzieher im Verfahren nach § 802l ZPO Auskünfte über das Vermögen des Schuldners bei Dritten ein.

Was passiert wenn man nicht zur Vermögensauskunft geht?

Welche Folgen hat es, wenn ein Schuldner die Vermögensauskunft nicht abgibt? Die Nichtabgabe der Vermögensauskunft kann einen Haftbefehl und bis zu sechs Monate Freiheitsentzug zur Folge haben. Darüber hinaus wird dies im Schuldnerverzeichnis gespeichert.

Warum muss man eine Vermögensauskunft abgeben?

Eine Vermögensauskunft beantragt der Gläubiger beispielsweise, wenn der Schuldner den Gerichtsvollzieher nicht in die Wohnung gelassen hat oder die Pfändung erfolglos war. Die Vermögensauskunft wird dem Gerichtsvollzieher gegenüber abgegeben.

Wie kann ich feststellen ob ein Titel gegen mich vorliegt?

Die Einsicht in das zentrale Schuldnerregister ist wie bisher jedem gestattet, der hierfür ein berechtigtes Interesse darlegt. Das Portal ist seit dem 1. Januar 2013 unter www.vollstreckungsportal.de verfügbar.

Wie kann ich eine Vermögensauskunft verhindern?

Wenn Sie die Abgabe der Vermögensauskunft unbedingt vermeiden wollen, müssen Sie mit dem Gläubiger verhandeln. Nur er kann den Antrag auf Abgabe der Vermögensauskunft zurücknehmen. Sollten Sie eine Ratenzahlung mit dem Gerichtsvollzieher vereinbaren, bedenken Sie, dass zusätzliche Gebühren anfallen.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"